Liebe Besucher,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, das wir trotz der geplanten Umbaumaßnahmen der Wallanlagen auch 2017 wieder im Park am Ostwall das Schottische Festival durchführen können. Nach Gesprächen mit der Stadt Xanten wird unsere Veranstaltungsfläche zukünftig um ca. 100 Meter seitwärts verlegt.

Da in diesem Jahr die Xantener Fronleichnamskirmes auf das 3. Juniwochenende fällt müßen wir, um Parkplatzproblemen u.ä. aus dem Wege zu gehen, unser Festival auf das 2. Juniwochenende vorverlegen so wir uns freuen Sie nun

vom 10. bis 11. Juni 2017 

auf unserem Schottischen Festival in Xanten begrüßen zu dürfen.

 

Wir freuen uns auf Sie.

 

Unser Festival ist sowohl ein musikalischer als auch ein sportlicher Wettbewerb und somit nicht mit den allerorts beliebten Mittelaltermärkten o.ä. vergleichbar.

Zur Erläuterung hier ein paar Informationen zum Schottischen Festival Xanten.


Die Dudelsackmeisterschaft, die BAG-Open

 

Zum einen kämpfen die Musiker, welche unter anderem aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, der Schweiz, Österreich kommen, entweder als Bands oder als Solisten um Platzierungen in ihren jeweiligen Kategorien und Schwierigkeitsstufen. Speziel für den Wettstreit eingeflogene Schiedsrichter der Königlich Schottischen Dudelsackband Organisation ( Royal Scottish Pipe Band Association ) aus dem Vereinigten Königreich bewerten die Musiker.

Samstags ist der Tag der großen Dudelsackbands die dem Publikum ihr Können demonstrieren möchten, die Solisten treten dann Sonntags gegeneinander an.

 


 

Die Highland Games

Diese Wettbewerbe werden seit Jahrhunderten in Schottland ausgetragen; man traf sich zu den Clan Gatherings (den Stammestreffen) um durch sportliche Wettkämpfe die stärksten und schnellsten Männer in ihren Reihen zu ermitteln. Nicht selten wurden diese dann Leibwächter und Boten der schottischen Könige.

Mittlerweile sind königliche Besucher bei den Highland Games eher selten, (außer bei den Braemar Highland Games in der Nähe der königlichen, schottischen Sommerresidenz Balmoral).

Auch müßen heutige Leibwächter nicht mehr zwangsläufig Sieger bei den Highland Games sein; schnelle Läufer haben bei der Nachrichtenübermittlung mittlerweile auch ausgedient. Daher kämpfen die Teilnehmer der Highland Games fast nur noch um Ruhm und Ehre.

Hier in Xanten treten Teams gegeneinander an, es treten dann Mann- bzw. Frauschaften in Teams mit jeweils 6 Personen in den verschiedensten Disziplinen wie z.B. Baumstammwerfen, Tauziehen, Gewichtweit- und -hochwurf an. Diese Wettkämpfe finden Sonntags statt.

Da aber auch die Kinder und Jugendlichen nicht zu kurz kommen sollen, gibt es in Xanten auch die Mini Highland Games.
Dort treten am Samstag die Kinder wie die Großen in Teams unter fachkundiger Anleitung und Betreuung gegeneinander an. Die Sportgeräte sind dann natürlich an die sportlichen Möglichkeiten der Kinder angepasst.
 
 
 
 

 

 

 

 

Daneben gibt es dann auch noch den Tanzwettbewerb, das Highland Dancing. Dies ist ein Solowettbewerb der sich besonders durch schnelle Beinarbeit und kraftvolle Sprünge auszeichnet. Dieser findet am Samstag statt. Sonntags wird dann ohne Wettbewerbsdruck getanzt. 

    
 
 
Das Drumherum

Zusätzlich zu den typisch schottischen musikalischen und sportlichen Events wird ihnen  auf dem Festivalgelände auch für den Gaumen einiges geboten werden. Neben den traditionellen Fish `n`Chips finden Sie hier auch jede Menge Whisky, schottische Butterkekse, britische Tees, Toffees und Marmeladen. Wieder wird auch eine Vielzahl an Händlern vor Ort sein, bei denen Sie unter anderem von CDs mit schottischer Musik über Fahnen bis hin zur kompletten schottischen Uniform nebst Dudelsack fast alles finden können, was das Herz begehrt. 

 

Wir, der Schottische Kulturverein Xanten e.V. (SKX) hoffen ihnen mit diesem kleinen Einblick Lust auf mehr gemacht zu haben.

Wir würden uns freuen Sie auf dem schottischen Festival begrüßen zu dürfen.